Kristin + Markus

Meine erste Hochzeitsreportage

Hochzeitsfotografie war nie ein Thema für mich. Die große Verantwortung, die für den Fotografen dahinter steht, habe ich mir nie antun wollen. Die ersten Anfragen von Kristin habe ich dann erst einmal dankend und beharrlich abgelehnt ?.

Kristin ließ aber dann auch nach mehreren Abweisungen/Ausreden meinerseits nicht locker… Letztendlich habe ich dann zugesagt. Nun kam ich aus der Nummer nicht mehr raus. Jetzt hieß es, erst einmal aufrüsten. Eine zweite, identische Kamera sowie noch ein weiteres, lichtstarkes Objektiv mussten her. Zum einen als Backup, zum anderen hat man während einer Reportage nicht wirklich die Zeit, um ständig das Objektiv zu wechseln. Zudem wollte ich keinen Blitz einsetzen, um möglichst unauffällig zu bleiben. Außerdem finde ich nichts schlimmer als totgeblitzte Aufnahmen.

Ich kannte Kristin von einem früheren Shooting und sie setzte vollstes Vertrauen in mich. Vielen Dank dafür!

Der Tag (vom Getting Ready ab 7:30 Uhr bis zum Anschneiden der Hochzeitstorte um 00:00 Uhr) war mega anstrengend aber auch eine tolle Erfahrung. Ein tolles Brautpaar, viele, nette Gäste und gute Musik sorgten für eine super Stimmung. Von 1300 geschossenen Fotos verblieb eine Auswahl von ca.  350 für das Fotobuch. Kristin und Markus und auch ich sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden ☺️

Aber seht selbst…